Klettern am Bockmattli (9. Juli 2016)

Wenn es so richtig heiss wird im Flachland, aber man nicht genug Zeit hat ins Hochgebirge zu reisen, bieten sich die nordgerichteten Kalkwände des Bockmattlis für eine alpine Kletterei an. Die Sonne kommt hier nur in Randstunden rein und in der 300m-Wand weht immer ein kühlender Wind. Bockmattli kleiner Turm von Westen fotografiert, rechts der Namenlose Turm mit den populären […]

Weiterlesen

AAC Gruebenweekend (23.-26. Juni 2016)

Unter der Initiative von Jens Gaitzsch wurden alle aktiven AAC Sektionen in die Gruebenhütte zum Touren- und Kletterwochenende geladen. Lange sah es so aus, als ob die kleine Hütte gar nicht alle Angemeldeten unterbringen könnte und sogar aufs Boulderbiwak ausgewichen werden müsste. Die durchzogene Wetterprognose und die für die Jahreszeit mächtige Schneedecke hat dann viele von der Anreise abgehalten und […]

Weiterlesen

Uri Rotstock via Rugghubelhütte (19.-20. April 2016)

An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden war instabiles Wetter angesagt, worauf die Tour kurzfristig auf Dienstag/Mittwoch verschoben wurde. Glücklicherweise arbeiten alle Beteiligten an der Uni und konnten kurzfristig frei nehmen. Am Dienstagabend traf man sich zur Übernachtung in Oerlikon und fuhr um 4.30 Uhr in Richung Alpen. So erreichten wir um 6.00 Uhr die Seilbahnstation St. Jakob im Isenthal. Dort kann man […]

Weiterlesen

Fondei weekend (19.-20. März 2016)

Der AACZürich hat die Basler und Berner Sektionen in die Fondeihüt geladen und wettermässig ein Traumwochenende erwischt. Grand Bleu, stabile Lawinenverhältnisse aber trotzdem viel Powder in Nordexpositionen. Schade wer das verpasst hat. Die Hütte selbst ist nicht öffentlich und liegt idyllisch im Fondei-Tal in der Nähe von Arosa. Das Tourengebiet im unmittelbaren Umfeld ist ideal für sehr einfache bis mittelschwere […]

Weiterlesen

Chli Chärpf (21. Februar 2016)

Diese Spontantour konnte nicht mehr rechtzeitig im Programm publiziert werden. Renato Frey und ich sind mit dem Zug, Taxibus und Seilbahn nach Garichti (1608 m ü.M) ins Glarnerland gereist. Wir haben dieses hochgelegene und doch für eine Tagestour erreichbare Gebiet ausgesucht weil es am Vorabend bis über 2000 m ü.M geregnet hatte. In flottem Schritt ging es über die Route 31a in […]

Weiterlesen

Chasseral (18. Januar 2016)

Route: Grundsätzlich sind wir der Route „Chasseral – Petit Chasseral“ aus Dani Silbernagels Winterwelt Jura gefolgt. Zu zweit haben wir die Tour noch verlängert, siehe: http://www.gps-tracks.com/chasseral-skitour-E06148.html Start 9:15. Ankunft 17:15. 2000 Höhenmeter und ziemlich genudelt angekommen. Es war wohl der winterlichste Tag dieser Saison mit Sibirischer Kälte. Zudem hatten wir hier Schnee auf gleicher Höhe als vortags am Chasseron. Leider war […]

Weiterlesen

Chasseron (17. Januar 2016)

Diese Tour im Val de Travers wurde mir von Dani für die Verhältnisse an jenem Wochenende empfohlen. Zwar war endlich der Winter eingetroffen und wir durften mit bis zu 50cm Powder rechnen, in tiefen Lagen reichte der Schnee allerdings nicht fürs Touren und eine Unterlage gab es nur in Nordhängen über 1300 m. Insgesamt war es bekanntlich eine sehr schlechte Saison für Juraskitouren […]

Weiterlesen

Balmflue Südwand (17. Oktober 2015)

Da waren wir für  einmal zu optimistisch und das Wetter viel schlimmer als prognostiziert. Als wir auf ca 900 m ü.M im Solothurner Jura in die Wand einsteigen wollten, hat sich nicht nur der Nebel nicht wie erwartet aufgelöst, sondern sogar leichter Schneefall (sic!) eingesetzt. Die Wand haben wir abgeschrieben, aber dennoch, solange die Finger mitmachten, im Sektor „Schwere Wand“ […]

Weiterlesen
1 2