Bifertenhütte – kurz vor der Eröffnung (29. Juni 2018)

Da sich nicht genügend Interessenten für die ‚Etappe 0‘ der Jubiliäumstour gefunden haben, erfolgte der Zustieg nicht über den Selbsanft von Tierfehd, sondern von Brigels aus. Beni und ich entschieden uns für den steilen Zustieg aus dem Tal, während andere das Glück hatten, den Helikopter der letzten Materialflüge noch nutzen zu können.

Die Hütte im Schatten des Kistenstöcklis

Als wir gegen sieben Uhr abends die Hütte erreichten, mussten wir uns das Abendessen erst noch verdienen, denn wie sich herausstellte, gab es noch einiges zu tun.

Neue Bifertenhütte im Abendlicht

Es wird fleissig gearbeitet…

Die Küche ist noch nicht eröffnet, deshalb wird das Abendessen noch im Schopf gekocht. Allerdings mindert dies die Qualität in keiner Weise, es gibt Suppe und Spaghetti, jedermann geniesst die Bewirtung.

Abendessen in der Hütte, die Helfer stärken sich.

Anschliessend geht es unbeirrt weiter mit den Arbeiten, denn es gibt noch mehr als genug zu tun alle. Schliesslich soll die Hütte für die Eröffnung am nächsten Tag in vollem Glanz erstrahlen.

Wie gesagt, es gibt noch viel zu tun…

… auch nach Sonnenuntergang. Die elektrische Versorgung funktioniert bestens.

Aufgrund der geplanten Tour am nächsten Morgen verkriechen Meret und ich mich irgendwann nach elf. Das emsige Treiben in der Hütte jedoch schreitet unbeirrt voran.

Schreibe einen Kommentar