Chaiserstock (27. September 2015)

Eigentlich wollten wir auf den Bristen, aber wegen Neuschnee hatte die Blackihütte schon zu. Als kurzfristige Alternative kam uns den Chaisertsock in den Sinn, und so haben wir uns entschlossen, vom herrlichen Spätsommerwetter in der Innerschwyz zu profitieren.

Jens, Marco und Oli sind am Samstag schon los gefahren und haben in der Lidernenhütte übernachtet. Der neblige Klettergarten hat Toni, Marcos Kolleg und ich nicht gereizt, wir sind am Sonntag früh dorthin gefahren und mit der Seilbahn zur kalten, nebligen Hütte hochgefahren. Etwa hundert Höhenmeter weiter kamen wir plötzlich raus aus dem Nebel und wir sind in schönster Herbstsonne zum Gipfel des Chaiserstocks hochgelaufen.

IMG_1693

Trotz Neuschnee war der Grat noch machbar, und die Aussicht über dem Nebelmeer war spektakulär. An so einem Tag will man nicht zu schnell nach Basel zurück. Deshalb haben wir den Rossstock angehängt. Das Nebelmeer ist langsam weitergestiegen, bis nur noch die Gipfel über dem Nebel waren.

 

 

 

IMG_1704

Am späten Nachmittag kam der Abstieg wieder in den Nebel und mit der Seilbahn wieder ins Tal. TN Mike, Oli, Toni, Jens, Marco, Matthias.

 

Schreibe einen Kommentar