Eiskletterkurs mit DAV Lörrach im Sertigtal (14. – 16. Januar 2017)

Diverse AACBler sind richtig heiss auf Eis und es gab Bestrebungen einen eigenen Eiskletterkurs zu organsisieren, der dann an terminlichen und inhaltlichen Differenzen scheiterte. Via Marco wurden Andreas, Thomas, Jessica (AACZ) und ich an den Eiskletterbasiskurs vom DAV Lörrach eingeladen, während Phil und Markus bei einer bayrischen Sektion unterkommen, die an gleichem Ort zu späterer Zeit einen Kurs durchführen wird.

So sind wir während des grossen Schneefalls im Sertigtal angekommen. Am Samstagmorgen haben wir den grossen Schneefall bei Theorie ausgeharrt und am Nachmittag zu den Eisfällen hochgepurt.

Systematisch wurden wir im Umgang mit Steigeisen und Eisgeräten im Steileis instruiert. Die Eisfälle hatten aufgrund des milden Frühwinters noch nicht die übliche Grösse. Aufgrund der plötzlichen Abkühlung war das Eis eher von bescheidener Qualität und sehr spröde. Das Leiterteam um Ralph, Stefan und Andreas schaffte es dennoch für die 10 Teilnehmer genügend kletterbare Routen im TopRope einzurichten.

Am 3. Tag fühlten wir uns wohl genug für den Vorstieg und haben einfache Mehrseillängen unternommen (z.Bsp das Couloir WI3)
Einquartiert waren wir im Touristenlager im Walserhuus, wo Schlafen in 3-stöckigen Feldbetten im Luftschutzbunker mit gehobenere Kulinarik im Arvenstübli kontrastiert. Ganz speziell war der gesellige Fondueabend am offenen Feuer.

Herzlichen Dank ans Leiterteam vom DAV Lörrach. Wir konnten alle sehr profitieren und haben in den wenigen Tagen erstaunliche Fortschritte gemacht.