Überschreitung Steinlauihorn (Gruebenhütte Weekend)

Datum/Zeit
Date(s) - 25/06/2016

Veranstaltungsort
Gruebenhütte

Kategorien


Erklärung der AACB Schwierigkeits-Skalen
Erklärung der SAC Schwierigkeits-Skalen

AACB Skala: Länge=Mittlere Tour, erwünschte Erfahrung=Selbständig
SAC Skala: ZS

Überschreitung des Steinlauihorns (3162m)

Am Samstag führt uns eine Eingehtour über Grate auf den Gipfel des Steinlauihorns mit schöner Aussicht auf die umliegenden Gipfel und Gletscher des Gruebenkessels.

Route: Von der Gruebenhütte steuern wir über die Moräne des Golegg-Gletschers den Fuss des SO-Grates an. Dort steigen wir ein und folgen dem Grat nach Erreichen des ersten Absatzes bei P.2861 bis auf den Gipfel (ZS-/ bis 3c). Der Abstieg über den SW-Grat bietet spannende Blicke in den Gaulikessel und führt durch wilde Landschaft ins Steinlauijoch (WS+/III), ggf. Abseilstelle. Von dort gemütlich zurück zur Hütte.

Anforderungen: Kondition für eine mittellange Klettertour (7h, inkl. Zu- und Abstieg), Hochtouren-Grundkenntnisse: Klettern über Felsgrate mit Bergschuhen bis 3c, Erfahrung mit Pickel und Steigeisen, selbstständige Beherrschung der erforderlichen Sicherungstechniken. Im Zweifelsfall gerne Mail an mich.

Zeitplan: Weil die Morgenstimmung auf diesem Grat besonders schön sein soll, werden wir zeitig starten. So haben Interessierte im Anschluss an die Tour noch genügend Zeit für Erkundungen und Klettereien rund um die Hütte. Oder für ein kühles Getränk in der Sonne.

Ausrüstung: Die Route muss selbst abgesichert werden. Dazu genügend Schlingen und ein kleines Klemmkeilsortiment mitnehmen. Ansonsten übliche Hochtouren-Ausrüstung (Steigeisen, Pickel, Klettergurt, Abseilgerät, Stirnlampe, etc.).

Literatur: Gebietsführer Gruebenkessel von Daniel Silbernagel

Wir freuen uns auf eine schöne Tour mit Euch!
Claudio und Marco

Anmeldung an Marco Bruni: marco punkt bruni ät gmx punkt ch
Max. Teilnehmer:
Externe Link:

Der AAC Basel hat keine Tourenleiter mit einer formellen Leiterausbildung oder Leiteranerkennung
Haftpflicht- und Unfallversicherung sind persönliche Sache der Teilnehmer. Mehr...