Giro di Mythen (7. Januar 2017)

Samstag 07.01.2017: Näbekenfirst und Hochstuckli

Nach dem bisher eher trockenen Winter war es nun soweit für eine erste Skitour in den Voralpen mit einer Abfahrt bis in die Niederungen. Markus musste schon früh aufstehen und bestieg den Zug schon um 6:04Uhr in Basel, ich stieg 1h später in Luzern dazu. In Rothenthurm angekommen ging es bei bestem Pulverschnee mit den Ski an den Füssen, also meistens, den Nüsellstock auf Weiden und Waldpassagen hoch. Oben angekommen folgte die „Gratwanderung“ zum Näbekenfirst. Die erste Abfahrt führte dann ins schöne Alpthal hinunter.

Leider verpassten wir das Postauto und so folgte ein Spaziergang nach Brunni. Dort stärkten wir uns mit unseren Pausenbroten und warmen Tee. Da unsere Bäuche voll waren und die Bewegungen langsam entschieden wir uns, die zwei Schlepplifte auf die Nätschhöchi zu nehmen. Von dort folgte die finale, ca.1000 hm lange Abfahrt nach Schwyz.

Schreibe einen Kommentar