News

Die Bifertenhütte wird umgebaut:



Weiterlesen

Brienzergrat Trailrun (15. Oktober 2017)

Die Überschreitung des langen Brienzergrates ist eine der schönsten Alpinwanderungen der Schweiz und bietet gerade im Herbst eindrückliche Tief- und Weitblicke. In der Regel wird die Tour vom Brienzer Rothorn angegangen und auf der Harder Kulm beendet. Dabei sind viele Höhenmeter abwärts zu bewältigen. Das ist ungesund für Gelenke und Moral und so drehten wir das Ganze um. Von Interlaken fuhr […]

Weiterlesen

Gruebenhütten-Weekend mit dem DAV Lörrach (22.-24. September 2017)

Seit dem Eiskletterkurs vom Januar 2017 besteht ein reger Austausch zwischen der DAV Sektion Lörrach und dem AAC Basel. Bisheriger Höhepunkt dieser Zusammenarbeit war das gemeinsame Wochenende in der Gruebenhütte. Unbeirrt von den winterlichen Verhältnissen erkundeten die 21 Teilnehmenden den Gruebenkessel während den drei Tagen in unterschiedlichen Spielarten des Bergsteigens – Wettkampf-bouldernd im Biwak, Reibungskoeffizienten-auslotend in den Kletterrouten im besten […]

Weiterlesen

Grassen – bei vorwinterlichen Verhältnissen (23. September 2017)

Umbieter: Markus Teilnehmer: Vlad Der Grassen nah des Sustenpasses bietet sich als landschaftliche schöne und kurweilige Tagestour von Basel an. Anfahrt mit dem Auto ist jedoch vorausgesetzt, da der erste Bus erst um 9.30 Uhr am Ausgangspunkt Sustenbrüggli ankommt. Mit Start um 4:30 Uhr von Basel konnten wir den Hüttenzustieg über den witzigen Leiterliweg gegen 6:45 Uhr beginnen. Prächtige Ausblicke […]

Weiterlesen

Nouveau Gueberschwihr – Sandsteinkletterei im Dreiland (16. September 2017)

Der zweite Ausflug in die Vogesen führte drei verschlafene Seelen nach Gueberschwihr bei Colmar. Das Frühaufstehen hat sich gelohnt, denn die Arme machten schlapp noch bevor der Gewitterregen die Klettergemeinde unter die überhängenden Dächer trieb. Fazit: Erlesene Klettereien und wilde Moves – wir kommen wieder und mit mehr Power und Finesse.     Am Fels: Benji, Daniel, Marco

Weiterlesen

Gerstelgrat (16. September 2017)

Bei wechselhaftem Herbstwetter und Zeitrestriktionen bot sich der Gerstelgrat bei Waldenburg als Tieftour (Wie Hochtour, nur ohne Hochgebirge) an. Marco hat ja mit seiner Clubtour vom 11. Mai bereits gute Erfahrungen gemacht. Für die Kletterei braucht es ein 30m Seil, 6 Express und Bandschlingen. An den zwei Schlüsselstellen hängen Haken, der Rest lässt sich prima an Bäumen absichern.   Auf […]

Weiterlesen

Alhambra (13. September 2017)

Angesichts der Reichweite des AACB-Newsletters ist es kein Ding der Unmöglichkeit spontan Outdoorkameraden zu finden – selbst unter der Woche. In dem Sinne möchte ich alle ermutigen, dieses Tool auch zu nutzen (http://aacbasel.ch/touren-ausschreiben/). Mit Sandro habe ich für das Projekt Alhambra (18 SL, 6b, Abs: super) einen Kletterpartner gefunden, der mich optimal ergänzt. Ihm, dem Boulderer mit Bizeps „we omkehrt […]

Weiterlesen

Überschreitung Besso – Blanc de Moming (30. Juli 2017)

Gegensätze im Val d’Anniviers – Wilde Überschreitung des felsigen Hausbergs von Zinal, des Besso (3668m), hinüber zum schneeweissen Blanc de Moming (3663m). Pünktlich vor dem grossen Gewitter waren wir wieder zurück in der Cabane de Mountet. Die Wetterlage blieb jedoch labil und so musste am Folgetag die geplante Überschreitung des Zinalrothorns über den Nordgrat zur Rothornhütte auf dem Firngrat noch […]

Weiterlesen

Obergabelhorn & Zinalrothorn (14. Juli 2017)

Mitte Juli fand diese nicht offiziell ausgeschriebene Hochtour im Wallis statt. Ich (Christoph) war gerade mit meinem Tourenpartner im Arbenbiwak angekommen und schleppte Wasser zur Hütte, als es von unten heraufrief: „So läuft nur einer“, Claudio hatte mich (den kleinen Dicken mit dem leuchtend gelben Pullover) identifiziert. Am nächsten Tag ging es entsprechend als lose Gruppe in weiterhin zwei Seilschaften […]

Weiterlesen

Dri Horlini (13. Juli 2017)

Direkt neben der Almagellerhütte bietet dieser Grat eine ideale Aufwärmtour für lange Gratbegehungen in der Region, und sei es nur um sich als Seilschaft einzuspielen.  Wenn man den Grat in den angegebenen 2-3 Stunden schafft, kann man sich entspannt an grössere Unternehmungen wagen. Allerschönste Granitkletterei, komfortabel abzusichern und mit unvergleichlichem Panorama. Und weil dann der Tag noch nicht gelaufen ist, […]

Weiterlesen

Portjengrat (12. Juli 2017)

Der Portjengrat  (3654 m ü.M.) lädt ein zu einem langen und wilden Zackenritt in homogener Schwierigkeit. Neben den vielen 4000er in der Region wird diese Tour zu Unrecht verschmäht, so auch an jenem Hochsommertag, als sich alle anderen Hüttengäste in die Stirnlampenkette aufs Weissmies einreihten. Bis auf den Wächter des Grates, einem Steinbock, waren wir an diesem Tag die einzige Seilschaft. Der […]

Weiterlesen
1 2 3 11